Maria Stuart

rd-maria-stuart-1763

Maria Stuart  Stückentwicklung nach Friedrich Schiller

Premiere: 15.01.16, Landestheater Schleswig Holstein

Regie: Marie Bues, Ausstattung: Indra Nauck, Musik: Kat Kaufmann, Dramaturgie: Susanna Praetorius

Mit: Lisa Karlström, Manja Haueis, Deniz Ekinci, Johannes Lachenmeier, Katrin Schlomm, Christian Simon, Christian van Bürk

Der Konflikt der beiden Herrscherinnen Maria Stuart und ihrer Gegenspielerin Elisabeth I. beflügelt seit Jahrhunderten die Phantasie der Dichter und Geschichtsschreiber. Unzählige Stücke, Romane und Opern beschreiben ihre Version vom Schicksal der schottischen Königin, die nach jahrelanger Haft durch Elisabeths Befehl hingerichtet wurde. Friedrich Schillers Bearbeitung des Stoffes gehört zu den wohl bekanntesten und thematisiert mit einer Zerrissenheit zwischen Emotionen und Staatsräson, Macht und Stolz, Zwang und freiem Willen ein zeitlos spannendes Thema. Die beiden Königinnen verkörpern verschiedene politische, gesellschaftliche, religiöse und sinnliche Ordnungen und sind einander dabei doch nicht so unterschiedlich, wie oftmals dargestellt. Ihre Zeit ist eine des Umbruchs und legt auf dem Weg in die Moderne viele Weichen für unsere heutige Gesellschaft.
Ausgehend von dem historischen Fall und in Analyse der Schiller‘schen Vorlage untersucht das Team um Marie Bues im Maria Stuart-Stoff das Erzählen auf dem Theater selbst. Aus dem reichen Kosmos der elisabethanischen Zeit und der Welt Schillers, wird die Weitergabe von Geschichte und das Entstehen von Mythen und Legenden untersucht.
Termine:

http://www.sh-landestheater.de/de/spielzeit/15-16/maria-stuart/index.php

rd-maria-stuart-1452

Advertisements